Dreisatz und Prozentrechnung online üben

Viele Besucher bei plakos interessierten sich speziell für Prozentrechnungsaufgaben oder Dreisatz, um sich für den Eignungstest vorzubereiten. Nun gibt es speziell dafür eigene Testseiten. Mittlerweile sind es über 300 Testaufgaben, welche bei plakos zusammengekommen sind und wöchentlich werden es mehr.

In naher Zukunft kommen Zinsrechenaufgaben und Bruchrechungsübungen hinzu. Dabei sollen die Jugendlichen nicht nur für den Eignungstest lernen, sondern mit praktischen Beispielen für den Alltag gerüstet sein.

Die Karriereseite plakos.de legt den Schwerpunkt auf die Unterstützung der Jugendlichen bei der Berufswahl und sie optimal auf den Einstieg vorzubereiten.

 

Jobbörse ohne Personalvermittler

Seit über 7 Jahren beschäftigt mich die Frage, wie ich Menschen bei der Karriere unterstützen kann.

Ich habe, bevor ich mich dazu entschlossen habe eine Jobbörse zu gründen, mit vielen Leuten/Bewerbern aus meinem Umfeld darüber gesprochen was ihnen eine Jobsuche erleichtern könnte. Was ist das Schwierigste für sie bei einer Jobsuche (gewesen)?

Die erstaunliche Antwort war, dass es nicht unbedingt an Job-Angeboten mangelte, sondern dass ihnen einfach die Übersicht fehlte. Viele von ihnen fühlten sich außerdem von unseriosen Angeboten oder von Personalvermittlern / Zeitarbeitsfirmen genervt bzw. geblendet.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Jobsuchenden auf Personalvermittler bzw. Zeiterbeitsfirmen gerne verzichten möchten. Dabei denken sie nicht nur an sich, sondern an die Unternehmen. Sie möchten nicht, dass den Arbeitgebern durch eine Stellenbesetzung zusätzliche Vermittlungskosten entstehen. Sie haben aber oftmals keine Wahl, denn direkte Angebote lassen sich oft nicht so ohne weiteres finden. Außerdem entscheiden sich viele Unternehmen bewusst für einen Vermittler, um Zeit bei der Bewerberauswahl zu sparen. Das ist aber aus meiner und aus der Sicht vieler Bewerber ein Trugschluss. Denn die Vermittler denken zu oft an ihre Prämien und machen nichts anderes als die Bewerber auf die Interviews einzustimmen/ zu trainieren, ohne Rücksicht darauf, ob der Bewerber tatsächlich passt.

Auf lange Sicht denke ich werden dies die Unternehmen erkennen und wieder zur direkten Bewerberauswahl übergehen. Jobheld.com ist ein Beispiel für eine junge Jobbörse, welche ausschließlich auf direkte Unternehmensanzeigen, ohne Vermittler und Zeitarbeitsfirmen setzt. Nervige Anzeigen von Adecco, Manpower, Randstad, Abis, Heys und Co. finden sich bei Jobheld nicht. Mehr Unterschiede von Jobheld im Vergleich zu anderen Jobbörsen finden sich auf der Seite Über Jobheld.

Stellenanzeigen bei Jobheld für Unternehmen

Heute wurde die erste kostenpflichtige Stellenanzeige unter Jobheld.com – meinem neuen Baby – verkauft. Wenn man bedenkt, dass die kostenpflichtigen Stellenanzeigen erst seit ein paar Tagen angeboten werden, ist das schon sehr gut. Ehrlich gesagt hatte ich die bisher noch garnicht beworben und war deshalb sehr verwundert als die erste Buchung reinkam. Hoffentlich läuft es so weiter.

Hier noch der Link zur ersten kostenpflichtigen Jobheld Anzeige:

http://jobheld.com/view/job/4052-tischlermw/

Der Benjamin Hocks sucht einen Tischler in der Norderney. Sicherlich nicht der Ort für jeden, aber die Insel hat ihren Scharm. Ich wünsche Benjamin viel Erfolg bei der Stellenbesetzung und unterstütze ihn natürlich wo ich kann bei der Kandidatensuche.

Logo für Jobheld.com

Für die neue Jobbörse mit regionaler Jobsuche Jobheld.com wird ein Logo gesucht. Die Jobbörse steht noch ganz am Anfang, hat aber bereits bei vielen kleineren Unternehmen ein offenes Ohr gefunden. Genau das ist die Zielgruppe von Jobheld. Kleinere bis mittlere Unternehmen, die Schwierigkeiten haben, ihre Stellenangebote bekannt zu machen, erhalten bei Jobheld eine preisgünstige Alternative zu den etablierten Jobbörsen.

Der größte Unterschied zu den bestehenden Jobbörsen liegt in der regionalen Jobsuche, die im Vordergrund steht. Bei Jobheld geht man davon aus, dass für die meisten Jobsuchenden der Stellenstandort ein entscheidendes Argument ist. Deshalb werden von vorherein andere Jobs ausgebledet und das Augenmerk auf Stellenangebote aus der Region des Suchenden gelegt.

Kreative aufgepasst: Wer sich angesprochen fühlt, ein Logo für Jobheld erstellen zu können, kann bis Ende April unter folgendem Link seinen Entwurf einrechen:

Logo Projekt Jobheld bei 12designer

Edit 22 Apr. 2013: Das Logo wurde nun gefunden. Der Sieger kann auf 12 designer oder direkt auf der Jobheld.com Seite bewundert werden.

Altersteilzeit Berechnung im Expertenportal

Meine Eltern bewegen sich so langsam aber sicher auf das Renteneintrittsalter zu. Vor allem wenn man wie Sie im hohen Alter noch schwer körperlich arbeiten muss, ob am Fließband oder in Schichtarbeit, stellt sich die Frage nach Frührente oder Altersteilzeit ziemlich häufig.

Altersteilzeit genießt in Deutschland eine immer größere Beliebtheit. Erst kürzlich habe ich über eine Studie gelesen, in der ein Trend belegt wurde, nachdem Arbeitnehmer im hohen Alter immer mehr in Teilzeit arbeiten. Selbst Menschen im Rentenalter machen von diesem Modell immer mehr Gebrauch. Was hat dazu geführt, dass immer mehr ältere Menschen in Teilzeit arbeiten, habe ich mich gefragt.

Lt. einem Beitrag im Expertenportal monero.de empfiehlt Herr Köhler beim Thema Altersteilzeit sich die Vorteile der zusätzlichen Rentenversicherungsbeiträge des Arbeitgebers bei Altersteilzeit genau anzuschauen. Hier heißt es der Arbeitgeber ist verpflichtet den halbierten Verdienst bei Altersteilzeit um 20 Prozent zu erhöhen und auch zusätzliche Rentenversicherungsbeiträge zu zahlen. Natürlich gibt es dafür einige Voraussetzungen, die man auf der Seite nachlesen kann. Bei 50 Prozent Leistung bekommt man also 70 Prozent Gehalt, das ist doch ein toller Anreiz oder?

Für mich ist nun klarer geworden, weshalb sich so viele ältere Arbeitnehmer  für die Altersteilzeit entscheiden. Dazu kommt, dass der Körper ab einem gewissen Alter nur noch begrenzt belastbar ist. Deshalb halte ich das Modell der Bundesregierung Altersteilzeit unter bestimmten Bedingungen zu fördern für richtig. Ein großer Vorteil ist, dass die erfahrenen Arbeitnehmer sich nicht komplett aus dem Arbeitsmarkt verabschieden. Sie machen stattdessen zum Teil den Platz frei für die jungen Arbeitnehmer und können Sie dabei noch anlernen. Somit entsteht ein fließender Übergang.

Hier noch eine interessante Grafik, die den Trend zur Altersteilzeit im deutschsprachigen Raum verdeutlicht:

Altersteilzeit Trend in Deutschland

SAP und SuccessFactors

Nachdem SAP Ende 2011 das Talent Management Schwergewicht SuccessFactors übernommen hatte, möchte ich ein paar Eindrücke aus dieser Übernahme mit euch teilen.

Zunächst wurde von vielen Experten der Kaufpreis für die Übernahme (2,4 Mrd. EUR – das ist das zwölffache des Jahresumsatzes von SuccessFactors) als deutlich zu hoch eingestuft.

Das ist es sicherlich auch, zumal SAP selbst im Talent Management viel mehr Erfahrung und Kunden vorzuweisen hat. Warum also die Übernahme?

Ich habe zuletzt einen interessanten Artikel gefunden, welcher die Vorteile der beiden Lösungen aufzeigt. Dabei ist wohl der größte (oder der einzige) Vorteil der SuccessFactors Lösung, dass diese in der Cloud betrieben und angeboten wird. Das hört sich für mich wieder nach dem Motto an: „Alle setzen auf Cloud, wir müssen auch Cloud machen“.

Was denkt ihr darüber? War das klug von SAP?

Top Maschinenbau Unternehmen

Nun können sich Bewerber bei Plakos nicht nur über die Top IT Arbeitgeber, sondern auch über die Maschinenbau Unternehmen informieren. Viele der Arbeitgeber sind in beiden Branchen sehr beliebt. Hier geht es zu der Top Maschinenbau Arbeitgeber .

Was mich persönlich gewundert hat: Fraunhofer ist bei den Top Arbeitgeber, egal ob IT oder Indenieur Branche immer ganz weit vorne. Ich selbst habe von Fraunhofer als Arbeitgeber garnicht so viel gehört, scheint aber generell bei Studenten und Auszubildenden sehr beliebt zu sein. Außerdem ist Fraunhofer mit über 60 Instituten in Deutschland an relativ vielen Standorten vertreten.

Endlich eine Eignungstest Übersicht online

Ich bin froh endlich die Zeit gefunden zu haben, um einen Artikel zum Thema Eignungstest zu verfassen. Ihr könnt ihn hier lesen. Das Thema hat mich bereits über Monate verfolgt. Ich habe einiges über die Theman Einstellungs- und Eignungstest gelesen. Was im Netz fehlt ist jedoch eine echte Übersicht zu den verschiedensten Testverfahren und die unterschiedlichen Zielgruppen. Das hat mich dazu bewegt eine solche Zusammenfassung auf die Beine zu stellen. Überzeugt euch selbst, ich bin gespannt auf eure Reaktionen.