Hosteurope Erfahrungen

Ich möchte euch von meinen Erfahrungen als Kunde bei Hosteurope berichten. Erst letzte Woche habe ich meine neue Domain eignungstest24.de von Hosteurope einrichten lassen. Ich bin was die IT Administration angeht ein blutiger Anfänger. Deshalb habe ich bei der Einrichtung der DNS Einträge Unterstützung gebraucht. Ein Hosteurope Mitarbeiter hat innerhalb von wenigen Std. auf meine Mail-Anfrage reagiert und konnte mir recht schnell und kompetent helfen.

Ich bin mittlerweile fast 5 Jahre Kunde bei Hosteurope und war mit dem Support und mit der Zuverlässigkeit der Server mehr als zufrieden. Davor habe ich viele andere Hoster ausprobiert wie 1und1, 1blu und wie sie alle heißen. Sie waren vielleicht etwas günstiger als Hosteurope (mittlerweile sind die Preise ungefähr gleich), aber beim Support und der Zuverlässigkeit können diese meiner Meinung nach nicht mithalten. Außerdem sind die Möglichkeiten bei Hosteurope was die Serveradministration angeht weitaus größer.

Bitte versteht es nicht als Schleichwerbung. Ich werde von Hosteurope nicht dafür bezahlt dass ich hier schreibe und bekomme auch keine Provision. Ich empfinde es nur als gerecht, wenn jemand über die gute Arbeit des anderen berichtet.

Hier geht es zu meinem Top Hosting Anbieter.

2 Antworten auf „Hosteurope Erfahrungen“

  1. Schlechte Erfahrungen mit Hosteurope bei Kündigung und Providerwechsel – kundenunfreundliche AGBs.

    Kunde seit 2005, dann im August 2013 Paket gekündigt, für alle Domains KK Antrag erzeugt / Providerwechsel beantragt.

    Auth Code bei *.de Domains ist 30 Tage gültig, in dieser Zeit zieht man auch um.
    HostEurope hat in AGBs extremst verbraucherunfreundliche Regelung.
    ” Bitte beachten Sie, dass eine zum Transfer frei gegebene Domain so lange in Ihrer Verwaltung bleibt, bis der Providerwechsel durchgeführt wurde. Die Freigabe zum Transfer ist ab dem oben genannten Ausführungsdatum 30 Tage lang gültig. Solange sich eine Domain in Ihrer Verwaltung befindet, wird diese vertragsgemäß berechnet. Sollten Sie eine Löschung der Domain wünschen, benötigen wir eine separate Kündigung.”
    Das hat bei mit ebenfalls zur weiteren Abrechnung der Domainkosten für ein weiteres Jahr geführt, obwohl zwischen Authcode Freigabe und Providerwechsel nur 3! Tage lagen.
    “wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, ist die Rechnungsstellung korrekt. Da die Domains sich zum Zeitpunkt der Verlängerung in unserer Verwaltung befanden, wurden diese auch verlängert. Mit Verlängerung einer Domain wird diese uns seitens der Registry/Vergabestelle (in diesem Fall Denic) in Rechnung gestellt. Dementsprechend erfolgt auch eine Rechnungsstellung an unseren Kunden. Um eine Neuberechnung zu verhindern, hätten Sie die Domains spätestens einen Tag vor Verlängerung zu dem neuen Provider umziehen müssen.”
    Fragt man sich, wofür 30 Tage gültige Authcodes bekommt, wenn man nicht innerhalb von 30 Taben umziehen kann (ohne erneute Rechnung vom alten Provider), obwohl die Absicht zum Providerwechsel schriftlich fristgerecht bekannt gegeben wurde.
    Falls jemand einfach und sicher vom Hosteurope mit Domains wegziehen möchte, dann meine Empfehlung einen Zeitpuffer einzubauen, und nicht am Ende der Abrechnungsperiode dies tun, sondern mind. ca 3 Wochen davor. so schützt man sich vor evt. unangenehmen Überraschungen.

  2. Hatte gerade nach Erfahrungen mit HostEurope gesucht und bin dabei auf den Kommentar von „V.S“ gestoßen. Hat mir leider nicht weiter geholfen, da es sich wohl um ein typisches OSI Layer-8 Problem, bei dem der Fehler vor dem Bildschirm sitzt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.